• MARHABA - Migration-Arabien-Religionsübergreifend-Humanitär-Alternativ-Bildungsfördernd-Aktion
    MARHABA - Migration-Arabien-Religionsübergreifend-Humanitär-Alternativ-Bildungsfördernd-Aktion
  • Bahrain
    Bahrain
  • Jordanien Wadi Rum
    Jordanien Wadi Rum
  • Gebet unter freiem Himmel
    Gebet unter freiem Himmel
  • Bauboom am Golf
    Bauboom am Golf
  • Jemen
    Jemen
  • Tunesien-Revolution
    Tunesien-Revolution
  • Wüste
    Wüste
  • Israel/Palästina
    Israel/Palästina
  • Palmyra
    Palmyra
  • Maskat / Oman
    Maskat / Oman
  • Qubbat as-Sachra (Felsendom) und Kirche
    Qubbat as-Sachra (Felsendom) und Kirche
  • Altstadt von Kairo
    Altstadt von Kairo
  • Israelische Mauer
    Israelische Mauer
  • Pumpstation Jordanien
    Pumpstation Jordanien
  • MARHABA - Migration-Arabien-Religionsübergreifend-Humanitär-Alternativ-Bildungsfördernd-Aktion
    MARHABA - Migration-Arabien-Religionsübergreifend-Humanitär-Alternativ-Bildungsfördernd-Aktion
  • Hassan und Hussein Moscheen in Kairo
    Hassan und Hussein Moscheen in Kairo
  • Wiederaufbau im Irak
    Wiederaufbau im Irak
  • Algier Kasbah und Hafen - Barbara Schumacher
    Algier Kasbah und Hafen - Barbara Schumacher
  • SOS! Syrien stirbt! Internationale humanitäre Luftbrücken für Syrien!  - UNRWA
    SOS! Syrien stirbt! Internationale humanitäre Luftbrücken für Syrien! - UNRWA
  • SOS! Syrien stirbt! Internationale humanitäre Luftbrücken für Syrien! - Benjamin Hiller / zenith
    SOS! Syrien stirbt! Internationale humanitäre Luftbrücken für Syrien! - Benjamin Hiller / zenith
  • MARHABA -Migration-Arabien-Religionsübergreifend-Humanitär-Alternativ-Bildungsfördernd-Aktion
    MARHABA -Migration-Arabien-Religionsübergreifend-Humanitär-Alternativ-Bildungsfördernd-Aktion
  • Algier Blick auf Kasbah und Hafen - Barbara Schumacher
    Algier Blick auf Kasbah und Hafen - Barbara Schumacher
  • Sudan Meroe Pyramiden - Barbara Schumacher
    Sudan Meroe Pyramiden - Barbara Schumacher
  • Marokko - Marrakech Abendstimmung - Barbara Schumacher
    Marokko - Marrakech Abendstimmung - Barbara Schumacher
  • Qatar Museum of Islamic Art Doha - Barbara Schumacher
    Qatar Museum of Islamic Art Doha - Barbara Schumacher
  • Qatar Doha Skyline - Barbara Schumacher
    Qatar Doha Skyline - Barbara Schumacher
19.08.2021

 

Nachhaltigkeit bei der BSR – Recycling, Alternative Antriebe, Strom und Wärme aus Müll

 

 

 

Die zumeist verschwiegenen Top-Themen für aufstrebende Staaten der Dritten Welt: Wohin mit dem Müll? Woher sauberes Trinkwasser? Gesundes Leben für künftige Generationen! Berlin lässt sich beispielgebend in die Karten schauen: Nach Vorstellung seines Aufgabenbereichs innerhalb der BSR-Berliner Stadtreinigung wird Friedrich C. Sonderhoff die besonderen Akzente darstellen, die die BSR zu einem europäischen Vorzeigemodell erheben. Spannend wird dies insbesondere, weil der Referent seine persönlichen (auch zu oft negativen) Erfahrungen in Ägypten, Algerien, Jordanien, Libanon, Marokko, Tunesien, Palästina und ggf. auch Israel einbringen kann. Sonderhoff scheut sich nicht, auch peinliche Verbesserungsvorschläge zu machen, insbesondere Appelle an die Schulen und Haushalte plastisch darzustellen. Wir laden Sie herzlichst ein, am 19. August 2021 von 16.00 bis 17.30 Uhr den digitalen Bericht zu erleben: Erfahren Sie mehr über die Nachhaltigkeitsstrategien und –konzepte der BSR im Zusammenhang mit der Verwendung und Verwertung unser aller Müll: Abfallvermeidung // Recycling und Wiederverwertung // Strom und Wärme aus Müll // das neue Gebrauchtwarenkaufhaus „NochMall“ sind nur einige Stichworte, die Sie live mit Friedrich C. Sonderhoff, Leiter BSR-Betriebshöfe, austauschen können. Wenn Sie Interesse haben, dabei zu sein, dann melden Sie sich mit einer Mail an uns bitte bis 16.08.21 an, und wir übersenden Ihnen die Zugangsdaten zur Teilnahme an dem Videomeeting.

Kurzvita: Herr Sonderhoff ist ein international erfahrener und nachgefragter Betriebshofleiter im Bereich der Müllabfuhr bei der Berliner Stadtreinigung. Er ist verantwortlich für 335 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ca. 90 Fahrzeuge und ca. 65 Mio €/a. Sein beruflicher Lebensweg führte ihn über eine Lehre zum Forstwirt, zur Bundeswehr, zu einem Studium zum Diplom Ingenieur im technischen Umweltschutz, einer Baufirma in Hamburg, der Wall AG in Berlin zur Berliner Stadtreinigung. Von 2008 bis 2011 lebte Herr Sonderhoff in Palästina. Dort im Auftrag der GIZ (Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) beriet er die Stadt Ramallah bei dem Aufbau eines Abfallzweckverbands.

Datenschutzhinweise: Im Rahmen der Veranstaltung können Ton- und Filmaufnahmen zur Nutzung für die Öffentlichkeitsarbeit aufgenommen werden.

Sollten Sie keine Aufzeichnung wünschen, bitten wir Sie, uns dies unter info[at]d-a-g[.]de wissen zu lassen; anderenfalls wird Ihr Einverständnis unterstellt.

Deutsch-Arabische Gesellschaft e.V. (DAG), Calvinstr. 23, D-10557 Berlin | Tel.: +4930 / 8094 1992; Fax: +4930 / 8094 1996 | Homepage: www.d-a-g.de

 

   

< Leserbrief von Inge Soder